Machen Sie Sinn?

Irgendwann ist sie aufgetaucht, diese Phrase, aus Journalistenfingern, aus Politikermündern, wird unhinterfragt benützt, auch von denkenden Menschen, als wär sie immer schon dagewesen. Stimmt aber nicht. Ist aus dem Englischen "make sense" (wo es aber im Grunde in der Verneinung benützt wird) genommen.

Irgendwann stieß ich mich daran. Und seither ständig. Grad erst wieder, in diesem Blogmeer, irgendwo aufgetaucht, "xxx macht Sinn". Aber wie ist das denn mit dem Sinn? Ist der nicht in den Dingen? Da ist etwas, und in diesem Etwas wohnt ein Sinn. Das Ding macht den Sinn nicht. Hat ihn. Oder, wie es vor allem bei Verhaltensweisen so oft anzumerken ist, hat eben keinen. (Obwohl ich da der Meinung bin, dass immer eine Art von Sinn da ist, nur halt ein "negativer" vielleicht).

"Sinn machen" wird meist dort verwendet, wo gemeint ist "ist sinnvoll", "leuchtet ein". Und in der Verneinung "ist sinnlos". Über die Machbarkeit von Sinn denkt da niemand nach. Da könnte man ja gleich fragen, ob derjenige, der so unbedacht spricht, selbst Sinn macht?

Sinnstiftend mögen viele Angelegenheiten ja allemal sein. Weil sich aus ihnen und ihrem Sinn etwas Anderes, Neues ergibt. Das dann wieder seinen Sinn hat.

Vielleicht rührt der unreflektive Gebrauch der Phrase auch daher, dass wir so gerne machen. Oder gerne machen würden. Und unser persönliches Sinnempfinden, weil uns gerade etwas besonders sinnvoll erscheint oder auch unsinnig, dann einem Machen unterwerfen. Den inhaltlichen Sinn als veränderbaren annehmen. Damit vermischt sich das Gemachte mit dem Inhaltlichen, mein Gemeintes wird durch das Wörtchen machen zum Inhaltlichen, und damit habe i c h Sinn gemacht. Dieser eigentlich in der Sache seiende Sinn, der plötzlich von außen hineingetragen wurde, muß auch gar nicht sinnvoll sein, kann vielmehr Unsinn sein. Unsinn aber soll man doch nicht machen? (Ah, die vielen Rügen der Eltern im Hinterkopf!) ....

Machen Sie Sinn?

Mit diesen philosophischen Sommergedanken ziehe ich mich ein wenig in meine Sinne zurück.
steppenhund - 2007-07-26 10:02

Manche Leute behaupten ja, dass die Sprache lebt ...

Ich versuche zu rekonstruieren, wann ich diese Phrase verwende.
"Das klingt vernünftig." Kommentar zu einer Spekulation.
"Das ist vernünftig." Beurteilung einer Lösung.
Damit wird das Problem aber nur verlagert. Was ist denn Vernunft?
Und wo findet man sie noch?

walhalladada - 2007-07-26 10:20

Macht es überhaupt Sinn, die Sinnfrage zu stellen...?

Im Übrigen halte ich es mit Oscar Wilde, der in der L i e b e
und ausdrücklich n i c h t in der deutschen Philosophie
die wichtigste Instanz eines Weltverstehens erkannt hat...

Also macht sie keinen Sinn, die Sinnfrage :)

steppenhund - 2007-07-27 07:44

Die Sinnfrage ist doch sehr wichtig:
"Woher kommen wir, wohin gehen wir, was essen wir inzwischen?"
Das macht Sinn!

Also wenn schon ein Nicht-Deutscher, dann Douglas Adams. (Hitchhiker's Guide to the Galaxy)
kubse - 2007-07-27 12:54

Den Oscar versteh ich wohl. Ganz meine Maxime geworden.
Hey Profiler, sehn wir uns am Sonntag? Beim Piccolo?
profiler1 - 2007-07-27 15:59

@ kubse

leider nicht... denn sonntag ist für mich ein normaler arbeitstag...
profiler1 - 2007-07-26 20:09

vor kurzem wurde ich darüber belehrt, dass, wenn man ein gewisses alter erreicht hat, man nicht mehr brav sein muss, sondern auch unsinn machen darf. ;-)
den zusammenhang gebe ich hier nicht preis, denn sonst könnte jemand glauben, dass ich böse bin.

ach ja..... alma..... sorry, dass ich mich in galtür so still und heimlich aus dem staub gemacht und nicht verabschiedet habe. bei mir stehen auch berufliche veränderungen ins haus, zu einem späteren zeitpunkt mehr darüber.......

ConAlma - 2007-07-27 10:37

aah - die Bösen sind mir oft lieber als die Guten! ;-)
Ich genieße es, im Unsinn-Alter angekommen zu sein - doch ich werde mich hüten, Sinn zu m a c h e n. Ein bisserl danach suchen genügt.
testsiegerin - 2007-07-28 17:34

du sprichst mir aus der seele.
mir tut es immer richtig weh, wenn jemand sagt, etwas "macht sinn." meine chefin sagt es in einer rede etwa dreiundzwanzig mal.
das hat keinen sinn.

schön langsam sollte ich aber aufgeben, mich daran zu stoßen, weil ich mich nämlich ständig daran stoße und ich mir daran, dass etwas keinen sinn macht, sondern entweder sinn hat oder sinn stiftet, noch blaue flecken holen werde.

Und das hat auch irgendwie keinen sinn.

testsiegerin - 2007-07-28 17:34

du sprichst mir aus der seele.
mir tut es immer richtig weh, wenn jemand sagt, etwas "macht sinn." meine chefin sagt es in einer rede etwa dreiundzwanzig mal.
das hat keinen sinn.

schön langsam sollte ich aber aufgeben, mich daran zu stoßen, weil ich mich nämlich ständig daran stoße und ich mir daran, dass etwas keinen sinn macht, sondern entweder sinn hat oder sinn stiftet, noch blaue flecken holen werde.

Und das hat auch irgendwie keinen sinn.

nömix - 2007-07-29 09:25

Seltsam, nichtwahr. Dass man keinen Unsinn machen darf, sonst gibts was hinter die Ohren, wird einem schon als Kind eingetrichtert. Aber wie man stattdessen Sinn machen soll, erklärt einem keiner.

Trackback URL:
//conalma.twoday.net/stories/4107273/modTrackback

Sie sind

Du bist nicht angemeldet.

Sie lesen:

Beiträge zu meiner real virtuality

sehsucht

gspotmouse03

Was gibt es Neues?

love
I saw a hope in the game. sex doll
ulovesexdoll - 2018-12-13 06:51
Wow, ich mag das Licht...
Wow, ich mag das Licht und die Anzüge! Vokalmusik ist...
karrri - 2014-06-24 12:18
einfach nur schön finden...
einfach nur schön finden geht auch
uferlos - 2011-10-08 00:28
lasst mir noch ein bissl...
lasst mir noch ein bissl zeit. vielleicht gibt es ein...
ConAlma - 2011-10-07 11:40
Was gab's denn so wichtiges...
Was gab's denn so wichtiges anderswo?
rinpotsche - 2011-10-07 00:37
!
!
books and more - 2011-10-07 00:30
sang und klanglos :-(
sang und klanglos :-(
profiler1 - 2011-10-06 21:55
Erwischt... und Sie fehlen...
Erwischt... und Sie fehlen...
katiza - 2011-10-06 10:34

wo?

angel underline de ätt kufnet dot at

Suche

 

Status

Online seit 5758 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021-07-15 02:08

Credits

Web Counter-Modul

kostenloser Counter


adventkalender
aus dem arbeitsleben
aus dem kulturbeutel
aus dem reich der sinne
Autofahrer unterwegs
begebenheiten
blogweise
einfach zum nachdenken
es wird ein wein sein
farben
filmblicke
fundsprüche
gehört
gelebt: kitsch und literatur
gelesen
geschichten aus dem großraumwagen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren